Schreibübung

Lasst uns doch mal wieder Geschichten zusammen schreiben – Blogger schreiben gemeinsam

Gestern nahm ich am Fotomarathon in Bremen teil. 9 Stunden – 9 Bilder. Über 200 Teilnehmer. Hobbyfotografen, Amateure und mitten drin ich. Eben lese ich, dass manch einer fünf Kameras, mehrere Objektive, Speicherkarten und Co mit am Start hatte. Ich war natürlich genauso ausgestattet. Eine geliehene Kamera, kurz erklärt bekommen wie dieses Hightechsuperteil Namens Systemkamera von Samsung funktioniert, eine Speicherkarte, ´ne Flasche Wasser und los…. abschließend sei bemerkt, es macht Sinn sich noch ein wenig mehr mit Isozahlen, Blendenweiten und dem ganzen Schnickschnack zu beschäftigen. Zumindest bis zum nächsten Marathon. Hat wirklich großen Spaß gemacht 🙂

Da passt es wunderbar die entstandenen Bilder und die vorgegebenen Wörter, für unsere gemeinsames Schreibprojekt zu nutzen.

Und nun seid ihr dran ! Heute mal ein wenig tricky , denn ihr habt die große Wahl.

Entweder ihr macht eine Schreibübung mit den 9 Wörtern, die ich als Thema für meine Fotos gestern bekam, oder ihr schreibt eine Geschichte zu einem Foto. DAS bleibt euch überlassen. Hach, ich freu mich, es ist viel zu lange her, dass wir gemeinsam geschrieben haben. Ich danke an dieser Stelle dem freundlichen Herren, der mich dran erinnerte 🙂

So. Wer nicht weiß wie es funktioniert:

Für beide Varianten der Schreiberei nehme dir ein zeitliches Limit. Für die 9 Wörter 30 Minuten. Für eine Fotogeschichte denke ich ebenso. Schreibe eine Geschichte, die diese Wörter enthalten soll. Verlinke deinen Beitrag mit meiner Seite, oder stelle deine Geschichte in einen Kommentar. Hier kannst du nochmal nachlesen, wie es damals anfing. Und was für tolle Geschichten schon entstanden sind 🙂

Und hier die schwer erkämpften 9 Bilder. Querformat, unbearbeitet. Nur sw war erlaubt…. :

9 Wörter

Abgefahren

Aufgetackelt

Aufgeschäumt – mein Fehler – eigentlich Überschäumend

Speckgürtel

Stadtpflanze

Landei

Heißes Pflaster

Freier Fall

Gute Stube

So, gutes Gelingen 😀

Zwei Schreiber, 10 Wörter, 15 Minuten….

 

 

Fabrikhalle     Armors     Auge     betroffenen     Strand     gezündet     Flur     schockähnlich     Sandspielzeug     Erde

 

First Mr Mo

Es gibt schon einige seltsame Begegnungen auf dieser Erde. Die Menschen, welche betroffen sind in diesen Schauspielen, werden in Amors Auge zu Sandspielzeugen am Strand, unwissentlich ihrer Rollen, wie „Fainting Goats“ die Kontrolle über ihren Körper verlieren und in schockähnlichen Zuständen als eingefrorene Momentaufnahmen ihrer Selbst den Gesetzen der Physik nachgeben müssen. Einst auf dem Flur der Fabrikhalle meines Vaters traf ich einen neuen, mir noch nicht vorgestellten Kollegen, der vorgab einen Feuerwerkskörper im einzigen Papierkorb des gesamten Gebäudes gezündet zu haben… (mehr …)