Kurze Geschichten

In Zeiten ohne Zeit…
Kurzgeschichten für das Klo, die Bahn, das Warten, zum Einschlafen, zum Aufwachen… wie auch immer :)

Ich Frage mich warum in diesem Land so viele mit dem Finger im andere Länder zeigen und sich über dortige Menschenrechtsverletzungen empören.

Ein Finger zeigt auf andere, wobei vor der eigenen Tür doch so viel schief läuft.

Ich kucken mir zerbrochene Familien hier an. Kinder die ihre armen Eltern nicht unterstützen. Eltern die ihre Kinder aus dem Haus werfen. Familienzusammenhalt ist oft Fehlanzeige. Ein Rechtstaat, der die Schattenseiten in der eigenen Familie oft aufzeigt.

In Deutschland muss niemand verhungern. Der Körper lebt, doch Seelen sterben hier oft verdammt früh.

 

Advertisements

“Herrgott. Jetzt sei mal realistisch. Du musst endlich mal mit der blanken Realität auseinander setzen. Nehm deine rosa Brille ab. Sei nicht so naiv. Vertraue doch nicht dem, was Mensch dir sagt“

“Doch. Das werde ich. Denn das bin ich. Und wenn ich eines Tages mit meiner rosa Brille sterbe, dann ist das genau richtig.  Denn diese Brille ermöglicht es mir, immer erst das Gute im Menschen zu sehen, ebenfalls in dem Wissen, wir sind alle ALLES. Und Hell existiert nicht ohne Dunkel“.

Und das ist gut so.