“Herrgott. Jetzt sei mal realistisch. Du musst endlich mal mit der blanken Realität auseinander setzen. Nehm deine rosa Brille ab. Sei nicht so naiv. Vertraue doch nicht dem, was Mensch dir sagt“

“Doch. Das werde ich. Denn das bin ich. Und wenn ich eines Tages mit meiner rosa Brille sterbe, dann ist das genau richtig.  Denn diese Brille ermöglicht es mir, immer erst das Gute im Menschen zu sehen, ebenfalls in dem Wissen, wir sind alle ALLES. Und Hell existiert nicht ohne Dunkel“.

Und das ist gut so.

 

 

Advertisements

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s