Monat: Juli 2017

Ein kleiner Kerl heult. Er will nur den Muffin mit Bagger. Niemals einen Einhorn Muffin. Sein verwegener Papa steht ihm bei.

Eine kleine Madame zerfließt im dramatischen Tränenmeer. Das Geburtstagskind will nicht mit ihr spielen.

Der Kuchen ist ohne Zucker, dafür mit einem nicht als süß erkennbaren Sirup.

Eine noch kleinere Lady pumpst auf den windelumwickelten Po und heult erst mal pro forma mit neun Dezibel.

Wasser, naturtrüber Apfelsaft nebst Kaffee auf dem Tisch. Bier, Wein, Prossecco drunter.

Der Opa des Geburtstagskindes zieht einen Flunsch. Es ist sechs Uhr, er möchte seinen Wein.

Der Rest hat Spaß.

2, 5 Stunden hab ich geschafft. Wie weit doch die emotionalen Schieflagen von 2-4 Jährigen fern sind, wenn die eigenen Kids schon so groß sind 😉

 

 

Advertisements

Klettern gegen Höhenangst

Manchmal muss man sich seinen Ängsten einfach stellen. Die Sportphase hält an und es ist toll zu merken, wie der Körper sich verändert. Die Muskeln immer fühlbarer werden. Sport und Bewegung einfach sehr viel Spaß macht und Körper und Seele mittlerweile intensive Bewegung einfordert. Das hätte ich nicht gedacht, dass er Sport eines Tages wirklich unbedingt will. Kein Nussschokikuchen. Nein er will schwitzen. Und auch Klettern ist kein Problem mehr. Zumindest was den Kraftaufwand angeht…. . Hinab schauen, ein Graus. Hitzewallungen. In wenigen Sekunden sind die Hände nass. Herzschlag so laut, ich kann kaum was anderes hören. Leichte Panikattacke. Aber mit jedem Mal wenn die Haken einrasten und ich erneut klettere, immer mal einen Blick hinab, wird es besser. Immer noch nicht ohne Unwohlsein, aber besser…. yeahhh

20413985_1415078061914935_6119103741200559226_o