Monat: April 2017

Ganz gesund ist auch doof

Was mich echt nervt, je gesünder man lebt, je weniger erträgt der Körper ungesundes. Quasi manchmal doppelt bestraft.  Eigentlich könnte mein Körper doch sagen, hey, die fünf Bier, sechs Kippen gönn ich dir und belohne dich mit dem schönsten Tag danach überhaupt. Aber neeeein. So ist er nicht drauf.

Gilt auch für mittlerweile seltenes schwimmen. Geh ich oft, haben die Augen kein Problem mit dem Chlor.   Jetzt aber nach so vielen Monaten gab es sofort ne Hornhautverätzung, nach einer Stunde schwimmen,die sich zum Glück im Laufe des Tages selber reparierte. Habs zuerst gar nicht gecheckt und dachte das Bad ist nur mehr verdampft mit der Zeit…

So muss man eben seinen Körper stets ein wenig rohden, damit er am Ball bleibt und mit unserer eh kaputten Umwelt einfach besser klar kommt. Cheers.

 

 

Die Entschuldigung

Liebe Männer, es tut mir leid.

Ich mach mich ja gern über kranke Männer lustig, muss ich zugeben. Dramatische Gesichtsausdrücke wenn ihr ein wenig Schnupfen habt, keuchen aus dem letzten Loch, wenn ein wenig der Hals kratzt. Kannst du mir bitte einen Tee machen, leise kaum hörbar, von dem beinahe eigentlich meist männlichem Sterbenden.  Auch den männlichen Nachwuchs, wenn er (leicht erkältet) schwer wankend im Türrahmen steht und ich schon nahe dran bin aufzuspringen um den vermeintlich Schwerkranken aufzufangen, nehme ich manchmal nicht ganz ernst. Ja ja, nicht nett. Ich weiß.

Männer und Jungs, es tut mir wirklich leid.

Ich weiß jetzt wie schwerwiegend und dramatisch Husten und Schnupfen ist. Wie sich dem Tode nahe, eine Bronchitis anfühlt.

Ich weiß das jetzt und lasse mir nun die zweite heiße Zitrone mit Honig an den Schreibtisch bringen, an den ich mich mit meinen letzten Kraftreserven heute schleppte.

Heute bin ich glaube ich fast ganz ein Mann. Ich fühl mich zumindest so. Sagt mein Gesundheitszustand.