Hurra die Welt geht unter — kiezneurotiker

Gestern ging ich ins Bett in dem Wissen, dass sowieso klar ist, wie die Sache ausgeht. War doch klar, oder? Zumindest früher war immer klar, wie die Sachen ausgehen. Wenn die versammelten Journalisten schreiben, dass es keinen anderen möglichen Ausgang gibt, dann war das immer so. Hartz IV. Notwendig. Schrieben alle. Kam auch. Bundeswehr im…

über Hurra die Welt geht unter — kiezneurotiker

Advertisements

10 Kommentare

  1. Wir müssen uns wohl mit dem beschäftigen, was wir nicht wahrhaben wollen.

    Wenn selbst Journalisten schreiben, dass der Journalismus hier versagt hat, dann passiert etwas außergewöhnliches: http://www.xing-news.com/reader/news/articles/482063?link_position=digest&newsletter_id=17282&xng_share_origin=email

    „Hurra diese Welt gut unter“ wurde vom Sender 1Live als bester Hörerwunsch zum US-Wahlergebnis ausgewählt.

    Ähnlich heißt es im Musical „Elisabeth“: „Na und wenn schon, wir sitzen im Kaffeehaus rum und erwarten gähnend die Apokalypse. https://www.youtube.com/watch?v=9ky9eD4lXhw

    Die Lage ist ernst.

    Gefällt mir

    1. Vorsicht mit solchen Einschätzungen.
      Ein Beispiel: Bei im Bundestags-Wahlkampf 2013 habe ich einem CDU-Lokalpolitiker gesagt, dass ich die CDU nicht mehr mit gutem Gewissen wählen kann. Ich begründete das, mit einer zu großen Nähe führender Politiker zu einem Finanzdienstleister. Er antwortete mir sinngemäß: Aber das ist doch normal. —— Ich war fassungslos.

      Die AfD ist übrigens Laut einem Beitrag von ZDF Zoom (von dieser Woche, 9.11.2016) die einzige Partei in Deutschland, die bei den Wahlen 2016 Social Bots einsetzen will. Mit solchen Technologien hatten die US-Kandidaten Trump und Clinton die öffentliche Meinung im Netz manipuliert.
      https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-alles-nur-luege-100.html
      Sie haben erkannt, dass die Macht des Internets aktuell größer ist, als die momentane Glaubwürdigkeit von Journalisten. Auch bei der Vorberichterstattung zu den US-Wahlen lagen die klassischen Medien mit Ihren Einschätzungen zur Unwählbarkeit Trump ja offensichtlich falsch.
      Da wird es einem Angst und Bange.
      Was ich damit sagen will, wir sollten uns nicht so sicher sein, dass das bei uns nicht passieren kann. Einfache Menschen wollen keine komplexen Analysen zur Weltpolitik. Denen reicht oft ein Blick aufs eigene Leben und die eigene Arbeit(slosigkeit) sowie eine einfache Botschaft.

      Keine Angst: Ich bin immer noch weit davon entfernt die AfD zu wählen. Auch haben wir in Deutschland mehr Wahloptionen als die US-Bürger mit Trump und Clinton.

      Doch wir sollten, die Entwicklungen in den USA und Deutschland sehr ernst nehmen.

      Gefällt mir

      1. Mir sind Manipulationen durchaus bekannt, habe 20 Jahre Werbebranche hinter mir.
        Aber Pauschalitäten sind der Nährboden für Populismus.
        Die sind immer so und so ist eine gefährliche Sprache.
        Da ist Vorsicht geboten!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s