Gesundlieben…

Ein kurzes Lilly Update…
Die Kleine ist so viel zäher als sie in ihrer sanften Art scheint. Während wir vorgestern einige Stunden um ihr Leben bangten, hat sie 24 Stunden später getrunken, gut gematschtes Essen weggeschlabbert und sogar eine kleine Runde um den Blog gemacht. Selbst die Tierärztin wunderte sich und war hoch erfreut. Selbst dort gab es kein Zittern, kein Drama, als wenn sie weiß das die Ärztin ihr nur Gutes tut. Hab ich so noch nicht gesehen.
Heute wird nochmal geröntgt um zu schauen, wo der Bruch genau sitzt und wie er operiert werden kann. Da sie sehr klein ist und die Bruchstelle unter dem Hauptmuskel im Kiefergelenk sitzt, ist das leider nicht so wirklich einfach. Aber auch das wird alles gut.
Selbst ihren Zugang am Bein nimmt sie ohne Murren hin und versuchte nicht einmal ihn wegzulecken…


Unglaublich die Kleine.


Sie wird hier grad einfach Gesundgeliebt….

26 Kommentare

  1. Die Welt ist unfair, aber gerade deshalb brauchen wir so tapfere, liebe Lebewesen wie dich, kleine Lilly! Du wirst bestimmt ganz schnell wieder ganz gesund. Streichler an dich!

    Gefällt 1 Person

      1. Ich sagte ja… Wenn man selbst Tiere hat, kann man das nur zu gut verstehen. Viel Liebe und Gesundheit schicke ich euch!

        Liken

  2. Nachlesend auch alles Gute von mir für das Hundefräulein und Dich natürlich, liebe Mia.
    Wie ignorant und dumm manche Menschen sein können, es ist eine Plage deucht es mich…

    Liebe Grüße von Herzen, Deine Käthe.

    Liken

    1. Es ist eine Emotionskurve die derzeit ständig durch meinen Geist läuft. Find es auch sehr ignorant. Und überlege gleichzeitig , wie oft auch ich ignorant bin. Ich fahre oft unangeschnallt. Manchmal telefoniere ich beim Fahren. Dabei ist meine Aufmerksamkeit garantiert auch sehr eingeschränkt…
      Man lernt irgendwie auch für sich mit draus….
      Liebe Grüße auch zu dir meine liebe Käthe, deine Mia

      Liken

    1. Ja… heute wurde sie frühzeitig operiert und ein kleiner Tumor gefunden. Wäre das ganze nicht passiert, wäre der unbeachtet gewachsen und gewachsen. So ist in allem Schlimmen doch was Gutes zu finden. Ob diese Regel immer gilt? … das frag ich mich oft…

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist ja ein Ding! Wo wuchs er denn, der Tumor? Ich hoffe er war gutartig und ihr habt jetzt Ruhe.
        Ich freu mich, dass das Schlimme nun doch etwas Gutes hatte.

        Liken

      2. Er ist immer noch da, sitzt an der Gebärmutter. Wenn die Drähte in sechs bis acht Wochen aus dem Kiefergelenk entfernt werden, wird gleichzeitig der Tumor entfernt und sie sterilisiert. Man schreibt drüber, das Herz sitzt in der Hose… ich weiß, du weißt genau wovon ich schreibe…
        Hast du eigentlich was neues raus gefunden wegen der etwas anderen eventuellen Epilepsie Behandlung?

        Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s