Neues aus Weltstadt Bremen

Voller Begeisterung stell ich hier heute Bremens neusten Freizeitgestaltungsraum für Kinder vor.

Auch hier macht sich das kleine beschauliche Hafenstädtchen an der Weser.

Um die Kreativität von Kindern zu fördern, ihnen die Möglichkeit zu schenken ihr komplett geistiges spielerisches Potential zu nutzen, ist Bremen Vorreiter in der klaren minimalistischen Spielplatzgestaltung. Selbst die Waldorfpädagogik darf sich hier noch eine Scheibe abschneiden.

Frei nach dem Motto : Weniger ist mehr , dürfen sich Kinder völlig frei entfalten. Das Ganze im beschaulichen Grau fein eingezäunt, damit der Nachwuchs von keinem Hundekackhaufen oder sonstigen vermeintlichen Gefahren erwischt wird.

20160530_134112

 

 

Advertisements

12 Kommentare

  1. Selten eine so klug durchdachte, trendssetzende Anlage gesehen. Das ist zukunftsweisend und vorbildlich.
    Schaukeln, Rutschen, Sandkästen, Kletterspielgeräte, Wippen… was für ein Unfug. Wird alles überbewertet und schränkt, da meist monofnktional die Kreativität von Emma-Sophie, Cedric und Laurin nur unnötig ein.
    Außerdem könnte es die Zwerge vom Geigen üben oder chinesischen Joga und spanischem Vokabeltraining zu lange abhalten.
    Aber WLAN hat’s da. Oder?

    Gefällt 1 Person

      1. Gut zu wissen. Man muss schließlich auch an die beaufsichtigenden Helikoptereltern, den Personal Trainer, die Security und den Notarzt denken, die das Kind umschwirren. Nicht auszudenken, wenn die kein WLAN hätten. Wie sollten sie dann kommunizieren und irgendetwas mitbekommen?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s