Weltfrauentag

Ich mag sie. Frauen. Viele die ich kenne. Manche die ich von weitem sehe und wunderschön finde. Nackte weibliche Körper finde ich auch wunderbar. Zumindest eine Menge.

Ich übe große Ehrfurcht vor den Frauen, die sich für die Rechte anderer Menschen einsetzen. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Und auch ganz ohne Grund. Ihnen bin ich dankbar. Sehr sogar. Ohne euch, wäre vielleicht dieses hier noch unsere gültige Fibel :

Das Handbuch für die gute Ehefrau. Nun ja… etwaige männliche Leser dürfen einen Blick drauf werfen und dann alles umgehend vergessen 😀

Diesen Tag kann ich und möchte ich ihnen widmen. Und ich werde mir heute etwas überlegen. Vielleicht backe ich heute Kuchen und bringe sie in eine der Familienunterkünfte in meiner Nähe. Denn vielleicht ist dort eine Frau,  die gerne für ihre Lieben einen Kuchen backen möchte und keine Möglichkeit dazu hat. Weil es keine Küche gibt. Und keine Backzutaten. Und vielleicht sind dort Kinder die schon lange keinen warmen Kuchen mehr auf dem Tisch hatten. Und sich freuen über den Geruch und den noch weichen warmen Kuchen in ihren Händen.

Ja, ein Kuchen ist eine Selbstverständlichkeit. Hier für uns. Aber er ist auch eine Menge mehr. Er erinnert an Familie. An Zusammensein. An Mama sein. Frau sein. Ja, so ein Kuchen ist einfach mehr.

Und ich werde an meine Freundin besonders viel denken. Meine Freundin die gerne ganz Mutter und Frau gewesen wäre. Die immer stark war. Mit einem stetigen Lächeln im Gesicht. Es war wirklich so. Und die alle ihren Familienmitliedern noch eine Stütze war, als alles um sie herum zusammenbrach. Nachdem die Diagnose klar war. Eine Diagnose die sie dennoch belächelte und nicht ganz ernst nahm. Wegschob und sich weiter darum kümmerte, das ihr Sohn laufen lernt. Die mit einem Lächeln im Gesicht und tröstenden Worten ihren Kerl in den Arm nahm, als der in seiner Trauer und seinem Mitleid um ich selbst versank. Vielleicht gibt es dazu nochmal irgendwann mehr. Heute möchte ich nur auf die mentale Stärke hinweisen. Ihr meinen Respekt äußern und meine Liebe äußern.

 

 

Advertisements

17 Kommentare

  1. In meiner Wahrnehmung sind Frauen nicht einen Deut besser (oder schlechter) als Männer. Dieses Herumlametieren empfinde ich als ziemlich überzogen und inzwischen auch lästig, zumal Männer in unserer Gesellschaft bereits gesetzlich schlechter gestellt sind als Frauen.

    Gefällt mir

  2. Da hast Du eine ganze schöne Bandbreite in wenigen Zeilen. Es ist interessant wie es meiner subjektiven Meinung nach bei Frauen viel schneller zu Mütter geht als es bei Männern zu Vätern gehen würde.

    Gefällt mir

    1. Vielleicht sind wir intensiver verzahnt in der Rolle? Es ist ein elementarer großer Lebensteil. Und, ich glaube, Emanzipation hin oder her, es ist eine genetische Bausubstanz quasi.
      Da gehört das in ein kurzes Weltfrauentagssatement hinzu. Also zumindest versuchte ich kurz zu bündeln 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s