Ich habe nichts gegen Auslända…

… aber, „Stellen Sie sich voa, da zieht jetzt eina in mein Haus!“, sprach die Dame mit verschwörerischem Blicke und nickendem Kopfe zu mir.

Ich nickte ihr anerkennend zu. „Ich habe auch nichts gegen Ausländer, stellen Sie sich vor, ich hab sogar einen in meinem Bett“ antwortete ich ihr und lächelte sie freundlich an.

Über die liebe Jutta Reichelt kam ich  zu dieser mir doch sehr am Herz liegenden Blog Parade, die die liebe Anna Schmidt aus Berlin ins Leben rief.

gegenrechts

Ich mache gerne mit und werde ab jetzt hier und da, dies und das dazu schreiben.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Ich habe nichts gegen
    Wer so anfängt, der kündigt doch zumeinst an, dass er genau das Gegenteil von dem sagen wird. Wobei das schon wieder so platt ist, dass es zumeist leicht widerlegt werden kann. Leider gibt es viel subtilere Aussagen und Argumente, die erst auf den zweiten oder dritten Blick ihre Sprengkraft zeigen…

    Gefällt mir

    1. So ist es. Bedauerlicher weise. Ich mein, jeder hat seine eigenen Ängste. Seine eigenen Erfahrungen. Das ist schon ok.
      Jedoch war es noch nie so offensichtlich, das eine Menge Menschen genau diese Satzform wählen.
      „Ich habe nichts gegen Ausländer. Ich kann das total verstehen das sie hier sind. Sie tun mir auch total leid. Diese armen Kriegsflüchtlinge. Da muss sich ja auch dringend wer drum kümmern. Ich würde ja… ich kann nur leider nicht.“ „Und ach, ich weiß auch nicht. so viele junge Männer. Und die kommen ja auch alle aus einer anderen Welt“.
      So und so ähnlich und noch viel mehr wird gesprochen.
      Ich persönlich bin derzeit leider auf niedrigem Akku und habe wenig Energie dagegen zu sprechen.
      Dabei ist es so dringend nötig. Auf ganzer Linie. Und es sind Begegnungen nötig. Begegnungen die sprengen. Die gute Erfahrungen auf beiden Seiten bringen. …

      Gefällt mir

      1. Die Frage, die wir uns stellen müssen ist, was echte Ängste sind, und was eigentliche Vorurteile. Und Vorurteile entstehen oft aus mangelndem Wissen. Das wird leider viel zu oft von denen ausgenutzt, die Menschen manipulieren wollen. Nicht nur in der Ausländerdiskussion. Deswegen stehe ich auch dem Thema „Ängste ernst nehmen“ etwas skeptisch gegenüber, da ich dahinter oft Vorurteile erkenne.

        Gefällt mir

      2. Ja, weiß was du meinst. Und du hast sicher auch Recht. Jedoch ist dem Einzelnen das häufig nicht bewusst. Und somit ein leichtes freundliches Hinschupsen, mit der Hoffnung auf Denkrichtungsänderung wichtig. Siehe Wahlprognosen und deren Konsequenz für uns alle 😦

        Gefällt mir

  2. Dein Christus ist ein Jude
    Dein Auto ist ein Japaner
    Deine Pizza ist italienisch
    Dein Mittagsmahl ist chinesisch
    Dein Champagner ist französisch
    Deine Demokratie ist griechisch
    Dein Kaffee ist brasilianisch
    Dein Urlaub ist türkisch
    Deine Schrift ist lateinisch

    … und Dein Nachbar ist nur ein Ausländer?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s