Art – Blicke – und ähnliches

Thema Stimmungen. Emotionen.

Emotionale Schieflagen. Und dann?

Die einen gehen in den Keller und verkloppen ihren Sandsack. Ist keiner da, könnt ja auch die Ehefrau herhalten. Oder der Ehemann. Nun gut. Manche treten dann gegen einen Bordstein. Das leichte Knacken des großen Zehes lässt kurz erschrecken, der Schmerz schwillt an, die Schieflage ist für den Moment gerettet. Bist du ab jetzt nur noch mit deinem Zeh, dem schiefen Anblick und seinem pochendem Schmerz beschäftigt.

Oder man gehe ein bisschen Autofahren. Irgend ein Depp hat sicher ein paar gewaschene Schimpftiraden verdient. Ansonsten muss das Gaspedal herhalten. No Limit.

Dann gibt es noch die, die sich irgend einen emotionalen Blitzableiter suchen. Manchmal kann das auch nur ein kleines Telefonat mit der persönlichen Seelsorge, alias, dem objektiven guten Freund sein. Der nächste geht allem und jedem aus dem Wege, um niemandem auf den Nerv zu gehen.

Die Wortschmiede oder gentrifizierte Wortschmiedinnen verfasse in solchen Zeiten Texte tiefster Emotionen. Diese lassen sich dann wie ein gewaltiges lebendiges Naturschauspiel lesen. Oder ein kleiner Nieselregen. Ein schweres Gewitter. Häufig auch wie eine traurige Sonate.

Manchmal musst du dann vorsichtig sein, in der eigenen Schieflage. Sonst triffst du ganz plötzlich unvorbereitet in ein frisch geschmiedetes Naturschauspiel und es reißt dich umgehend mit. Wie ein magnetischer Orkan zieht es dir den Boden unter den Füssen weg. Du hebst ab. Eben noch in seichten sanftem Gewässer und im nächsten Augenblick in tiefster Hölle, brütend heiß aber irgendwie auch schön. Diese Emotionen berühren dich vielleicht. Sie lassen dich Fühlen dort wo der Alltag taub und blind werden lässt.

Jeder hat da seinen ganz eigenen Weg mit Schieflagen umzugehen. Da ich derzeit aber ein wenig versuche Stimmungen anhand von Zeichnungen aufzufangen, gibt es heute die passende Stimmung in zwei Bildern. Interpretationen sehr erwünscht. Brauch bisschen was zum Lachen 😀

Advertisements

14 Kommentare

      1. nicht blümchen … aber zwei blitze … waren drauf … also nicht minder lächerlich …

        haben die töchter ausgesucht … für den superschnellen bruder … und da es die auch in „elephant-size“ gab … bekam der Dad auch ein paar …

        Gefällt 1 Person

      1. Danke 😉 also für s toll. Der Arsch bleibt mal beiseite 😀 hehe
        Also ich stimme dem wohl zu. Ob es nur in den depressiven Phasen sind oder ob es alle „Extremzustände“ sind. Weiß gar nicht. Man müsste mal in tiefster Freude schauen und besonders drauf achten.

        Gefällt 1 Person

      2. Zumindest bei mir ist es so, dass die tiefe Freude genau das ist – ein phantastisches Gefühl tief in mir, das da auch bleiben mag.

        ‚Raus‘ muss nur der ganze Scheiss‘, denn wenn der tief drinnen bleibt, wird’s übel mit der Zeit.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s