Ein paar Zeilen nach Tröglitz

Liebe Bewohner von Tröglitz,

mit Fassungslosigkeit beobachte ich seit Wochen, was in eurem doch so beschaulichen Städtchen passiert. Und ich bin froh, dass ich in einer doch sehr liberalen Stadt lebe. Weil spätestens seit ihr euren Bürgermeister so ängstigtet, dass er von seinem Amt zurück treten musste, hätte ich angefangen meine Koffer zu packen.

Dennoch wünsche ich mir für euch Begegnungen. Begegnungen mit Menschen die anders sind als ihr. An einem runden Tisch, in einer gemütlichen Küche. Erfahrungen, dass der böse schwarze Mann ja gar nicht so böse ist. Sondern einfach nur ein sicheres Dach über dem Kopfe möchte, weil ihm seins genommen wurde.

Ich wünsche mir für einige von euch ein wenig mehr Hirn. Anderen wünsche ich, dass ihr eure Angst vor dem Fremden verliert. Und weiteren wünsche ich verdammt nochmal den Mut euch gegen diese Unfassbarkeit zu stellen, die da bei euch passiert und tatenlos geduldet wird.

Ich möchte das ihr versteht, was Menschen wegen euch gerade erfahren und ängstigt.

Ihr lebt in sicherer Umgebung. Ihr könnt 24 Stunden euer krankes Kind zum Arzt bringen. Sicher, vielleicht habt ihr gerade die Misere, das ein Hortplatz fehlt. Oder Onkel Fred keinen Job hat. Oder Marion von gegenüber von irgend einem dunkelhaarigen Kerl beleidigt wurde. Ja, das ist schlimm, ich pflichte euch bei. Doch gehe ich davon aus, dass ihr noch fließend Wasser in eurem Haus habt? Die Heizung noch anstellen könnt? Die Genitalien euer Angehörigen weitgehend verschont sind und nicht durch Massenvergewaltigungen tief verletzt? Das keiner von euren Angehörigen vor euren Augen in die Luft flog? Eure Kinder morgens sicher einen Schulplatz zur Verfügung haben? Ihr keinen Hunger leiden müsst? Ihr mehr noch besitzt, als die Kleidung die ihr am Leibe tragt? Sollte das nicht der Fall sein, so seid gewiss, das meine Trauer auch euch gehört und gerne möcht ich auch euch was Gutes tun…

Es beschämt mich wirklich sehr. Beinahe habt ihr nicht nur seelische Verletzungen auf euer Kappe, nein, sogar einen Mord hättet ihr in Kauf genommen um eurem Hass Ausdruck zu verleihen. Ihr könntet auch die Chance wahr nehmen und 40 Menschen die Hand reichen. 40 Menschen von denen sicher auch ihr was lernen und erfahren könnt. Und zwar das, was außerhalb eures kleinen Nestchens auf der Welt so los ist….

Advertisements

35 Kommentare

  1. „Dir ist sicher nicht klar, das blonde Wesen wie ich es bin, häufig mal doppelte Erklärungen benötigen? Die Schnallen nicht so schnell“

    So, so, blond bist du also. Eigentlich stehe ich ja mehr auf dunkelhaarige Frauen, aber ich wäre auch geneigt, meine Meinung dahingehend zu ändern und mich eines Besseren belehren zu lassen, dass meine mir von meinem Gott Auserwählte eine Blondine ist. Denn mit dunkelhaarigen Frauen und ich hatte … nein, das gehört hier nicht nicht, das muß unter vier Augen mal besprochen werden – nur soviel, daß ich mit Dunkelhaarigen immer nur Pech hatte.

    Die Eva soll ja auch blond gewesen sein, wie die weiße Büffelfrau es gewesen sein soll und da es einen Reset, also einen von Gott höchstpersönlich eingeleiteten Neustart geben wird, siehe unten die Prophezeiung dazu (und Prophezeiungen haben nur deshalb als Prophezeiungen eine Existenzberechtigung, weil sie sich IMMER erfüllen – das ist auch ein göttliches Gesetz!), brauche ich unbedingt eine „Eva“, auch wenn die Miriam heißt und das ganze übrige Volk schon da ist und dahingehend nicht auf uns zurückzublicken braucht, als das Volk der MANUS.

    Offenbarung 21:1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr.

    Übrigens, ich bekam schon in einer Vision gezeigt, wie das Leben da ungefähr aussehen wird. Nun, es wird schon etwas anders sein als hier, dafür aber viel, viel besser. Denn alles, was es an Bösem auf dieser Welt hier gibt, das gibt es da nicht. Dort wird es sein, wie in einem wundervollen Traum und das JEDEN EINZELNEN TAG, DEN GOTT DA WERDEN LÄSST!

    Der richtige Glaube macht es zur Realität – Glaubst du mir das? GLAUBE mir ruhig, denn es stimmt zu 100%, was ich sage. Denn ich habe Gottes Geist im Kopf und ich wünsche, daß er bei allen Menschen wieder Einzug in ihrem Kopf hält, und DANN wird es passieren – du wirst es erleben! – Lies auch dazu auf meinem Blog – ALLES!

    Die Manus, sind die aus dem Geist Geborenen. Und was du bis jetzt nicht verstehst, nicht schlimm, denn um noch lange alle Schriften darüber zu lesen, die notwendig sind, um die Zusammenhänge zu verstehen, so wie es mir gelungen ist, dazu braucht es viele Jahre. Deshalb versuche ich ja geade eine Zusammenfassung davon auf meinem Blog zu geben, so daß auch weniger Versierte, es verstehen können müßten. Jene, die aber Ahnung von der Materie haben, die werden es schneller verstehen oder haben es sogar schon kapiert, was läuft und hier abgeht, im Internet abgeht, auf meinem Blog abegeht.

    Oder laß dich mal von einem Moslem über Dabbat Al-Ard beraten. 🙂

    Denn das ist „Der schwarze “böse” Mann aus dem Untergrund“ !!!!!!!

    Er ist aber nicht böse, nein, ganz und gar nicht, sondern das genaue Gegenteil vom unbeschreiblich Bösen. Du versehst? 🙂

    Und zwar deswegen: Φ (griechischer Buchstabe Phi), das ist das Symbol des ewigen Friedens. Und wenn ich sage „ewig“, dann meine ich auch für immer und ewig.

    Und wenn du trotzdem nicht weißt, was es bedeutet, dann frage vielleicht mal den hier. Der kann dir aus anderer Sicht, als ein Moslem das tun würde, alles dazu erklären, solange noch Zeit dafür auf dieser Welt hier ist.

    Blond, schön! Ja, gefällt mir!

    E.Li.G. (Ich habe viele Namen)

    Gefällt mir

      1. Das ist aber ganz bestimmt nicht meine Absicht!

        Ich weiß ja selbst nicht so richtig, was passiert, aber ich weiß, daß es eine enorme Umwälzung geben wird und sie ab jetzt auch schon im Gange ist.

        Mir schwitzen die Hände, wenn ich momentan im Internet über Dabbat Al-Ard lese und daß gerade ich das sein soll, ja, das macht auch mir etwas Angst – und trotzdem ist in mir auch eine innere Freude und ja, ich habe es eigentlich so auch gewollt und meines Erachtens ist der Höchste auf meiner Seite und hilft mir bei allem, was ich tue. Ja, höchst – höchstwahrscheinlich bin ich wirklich der Gesandte des einzig wahren Gottes. So unglaublich das auch klingen mag, ich bin’s.

        Bitte habe keine Angst mehr, brauchen wir nicht, denn Gott ist mit uns und er wird das Böse vernichten, was uns Angst macht. 🙂

        Denn das Gefühl der Angst geht vom Bösen aus und momentan ist das Böse eben noch in dieser Welt hier, und es hat auch viel Macht. Aber es hat eben doch nicht so viel Macht, wie sie der Höchste hat. Was hilft, ist an den Höchsten, den GUTEN zu glauben, dann wird er uns beschützen. Denn er liebt alle seine Kinder. Und wir sind seine Kinder. Er hat uns erschaffen!

        Dir einen schönen Tag, frei von Angst, wünscht dir der

        E.Li.G.

        Und wenn du Lust und Zeit hast, dann versuche dich etwas zu informieren. Das Internet steht dazu ja allen offen. Eine Stimme des Bösen sagte einmal: „Wir haben einen Fehler gemacht, wir haben ihnen das Internet gegeben“. 🙂

        Wir, die Guten, sagen Danke dafür. 🙂

        Gefällt mir

      2. Lieber Edesch,
        wir haben alle unsere Intentionen und unseren Weg. Dennoch ist dein Weg nicht meiner.
        Und für mich gibt es auch nicht „die Guten“ und „die Bösen“. Mir mißfällt diese Ansicht zudem sehr. Weder würde ich mich je über eine andere Person stellen, noch toleriere ich dieses für mich in meinem Umfeld. Sowohl persönlich auch aus religiöser Sicht sehe ich das als völlig verkehrt und falsch.
        Dir wünsche ich alles gute auf deinem Weg, auf das du dort ankommst wo du hin möchtest. Ich bin da allerdings völlig raus.

        Gefällt 1 Person

  2. „Erfahrungen, dass der böse schwarze Mann ja gar nicht so böse ist.“

    Was für eine tolle und bahnbrechende Erkenntnis das ist ! BRAVO !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fomalhaut

    „Der Name bedeutet „Maul des Wals“ (arab. ‏فم الحوت‎ fam al-ḥūt). Andere Namen: Difda al Auwel, Hastorang, Os Piscis Meridiani.“

    Wenn ich dir nun offenbare, daß „Maul des Wals“ mein Schöpfer ist und daß ich den Stern Fomalhaut von meinem Vater geschenkt bekommen habe, um schon mal ungefähr eine minimale Vorstellung davon zu bekommen, was uns alle auf der neuen Welt erwartet, in der uns einfach Alles wie ein wundervoller Traum vorkommen wird, glaubst du mir das dann?

    Der Name ‚Difda al Auwel‘ ist im Grunde bloß Althochdeutsch. Übersetzt bedeutet er als ein Wort Düwel = Teufel und der ist in unserer Welt als der schwarze, böse Mann verschrien. In Wahrheit aber ist er das genaue Gegenteil von dem, was der Mensch unter dem Bösen versteht. Denn schaue dir den Stern nur einmal an. Meinst du, so etwas Schönes würde das Böse fertigbringen können? 🙂

    Der Name ‚fam al-ḥūt‘ ist im Grunde bloß Althochdeutsch. Übersetzt bedeutet er als ein Wort auf Hebräisch, denn Althochdeutsch und Hebräisch sind eins, Ischariot = Frau des Aufruhrs, also eine Frau ist das, die Terror macht, die mal kräftig auf den Putz haut, so daß die Wände zu wackeln beginnen.

    So wie du das auf schriftliche Art oben mit deinem Wort in Form eines Artikels machst. Was du tust ist nicht böse, es ist einfach notwendig und es müßten viel mehr Menschen es dir gleich tun, doch die Menschen haben Angst vor dem schwarzen, bösen Mann und das läßt sie feige werden. Was sie bisher nicht wissen, das ist, daß ich dieser schwarze, „böse“ Mann bin, der aus dem Untergrund heraufgekommen ist, um die ganze Menschheit zu retten. Glaubst du mir das?

    Mir gefallen Deine Augen Miriam, mehr von dir konnte ich ja bis jetzt leider noch nicht sehen. Ich weiß auch nicht, ob du bereits gebunden bist. Aber wenn nicht, und ich möchte auf der neuen Welt kein Sololeben mehr führen, so siehe dies nun bitte als einen Heiratsantrag für die erste Hochzeit auf der neuen Welt an. Wenn du mir aber nicht glauben will, bitte. Aber es wird passieren! So war ich bin der

    Edesch Li Gusdh

    … der alleine weiß, was dieser „Name“ wirklich bedeutet.
    (Lies auf meinem Blog ALLES!)

    Bis bald!

    Gefällt mir

    1. Lieber Edesch, ich werde mir die Zeit nehmen und es mir anhören. Auch wenn ich dich leider nicht heiraten kann. Bin ich doch just geschieden, auch wenn ich mich natürlich über dein Kompliment freue. Nebst der Zugetanheit zu meinen Augen 😉
      Der schwarze „böse“ Mann aus dem Untergrund?

      Gefällt mir

      1. Warten wir’s ab!

        Ich hege jedenfalls große Sympathie für dich und das nicht nur wegen deinen schönen Augen.

        Zu deiner Frage sage ich NICHTS, denn ich habe diese Frage bereits beantwortet! 🙂

        Einen herzlichen Gruß!

        Gefällt mir

  3. Und wer allein ist Schuld? Es sind die Vorurteile. Darum müssen wir uns ständig fragen, ob unsere Meinungen vielleicht doch nicht der Realität entsprechen. Doch Meinungen werden oft durch die Meinungsmehrheit von Freunden gebildet oder durch die Medien. Doch die Realität sieht erstens ganz anders aus und zweitens ändert sie sich ständig. – Positiv ist jedoch, dass circa ein Viertel der Deutschen sich vorstellen könnten, Flüchtlinge bei sich zuhause aufzunehmen. Guten Tag!

    Gefällt mir

    1. Schuld ist ein unschönes Wort glaub ich. Es ist eben eine Mische aus sehr vielen. Und manchmal ertappt man sich immer wieder auch mal selbst dabei. Also ich mich zumindest 😀
      Aber ja, diese 25% klingt prima und doch auch beruhigend. Wir können eben auch morgen ein Flüchtling sein. Auch wenn das für viele völlig absurd erscheint. Ist es aber dennoch irgendwie nicht.
      Einen schönen Abend.

      Gefällt 1 Person

  4. Ich glaube nicht, dass es Angst vor den fremden Menschen oder deren Kultur ist, sondern oft Existenzangst.

    Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass es nur Dummbatzen oder Rechte Glatzen sind, die Einwanderer ablehnen. Das ist mir viel zu einfach.

    Nazis sind es auch nicht, denn das Eine hat nicht sehr viel mit dem Anderen zu tun.

    Warum gibt es diese fremdenfeindlichen Strömungen auch im Ausland ? Und noch viel heftiger ? Siehe NL, siehe Frankreich, siehe Griechenland.

    Der Deutsche hat ein Riesenproblem. Historisch und ideologisch.

    Gefällt mir

    1. Kultur ist nicht viel mehr als ein salonfähigeres Wort für Rasse. Und jegliche Angst HÄTTE ein logisches Anrecht, wenn die eigene Kultur ein reines Destillat eines einzelnen Volkstamms wäre. Da wir aber alle nur multi-ethnische Bastarde einer zerstückelten, vergewaltigten und anschließend assimilierten Suppe verschiedenster Kulturen sind…

      Alo doch. Dummbatzen und Nazis. Jedem anderen gebe ich das Vertrauen, reflektiert und mutig genug zu sein um die Unsinnigkeit einer solchen Angst zu erkennen und zu überwinden.

      Denn rassistisch ist eben nicht nur wer eine Glatze trägt. Und „othering“, also die Definition da „Anderen“ ist nötig zur Bildung eines Ich. Aber wenn das Ich nicht stabil ist, dann erst kann es zu der Existenzangst kommen. Wo wir wieder beim Angst überwinden sind.

      Ich will eins klarstellen: ich verstehe solche Ängste. Ich hab dafür nur kein Verständnis. Außer wenn man dumm ist. 😉

      Ach übrigens: keine Gleichheit im Unrecht. Woanders werden auch Menschen umgebracht Das entschuldigt es nicht. Weder hier noch dort.

      Der Deutsche hat mehr als ein Riesenproblem. Die meisten davon entspringen dem Kleingeist. Kleine Grenzen. Im Kopf und im Land.

      Schönen Abend.

      Gefällt 1 Person

      1. Warum so bissig?
        Es ist kein rein deutsches Problem, den es gibt viele Länder Europas, in denen Nationalismus gibt. Deshalb musst man aber niemanden bedrohen.

        In Deutschland wird allerdings jede Art von Bekenntnis zum eigenen Land in die rechte Ecke gestellt, es sei den, wir werden Fussball Weltmeister.

        Ich glaube nicht, dass alle Menschen Dummbatzen sind, aber ich bin sicher, dass viel Mist erzählt wird.

        Gefällt mir

      1. Leider ist es schwer, Überzeugungsarbeit zu leisten. Ich lebte zwei Jahre auf dem Land in einem kleinen Dorf. Dort erlebte ich die Diskriminierung der dort ebenfalls beheimateten farbigen Population in schlimmster Weise. Die ‚Schwarzen‘ in der ‚Mau-Mau-Siedlung, sozial minderbemittelt wurden in aller Öffentlichkeit angegangen. Vergast gehört ihr! Brüllte jemand einer farbigen Frau mit Kinderwagen hinterher…
        Es hat viel auch mit Dünkel zu tun. Rechts nur noch die Wand. Wer kein eigenes Häusle hatte oder zugezogen war, wurde misstrauisch beäugt.
        Jeder Zugezogene war, blieb auch fremd. Exotisch. Das ist noch milde ausgedrückt.
        Feindseligkeit zeigte sich ganz offen auf der Straße…
        Doch ansonsten wurde natürlich das Miteinander großpolemisiert. Jeden Sonntag war die katholische Kirche rammelvoll. Wir lieben Kinder und Behinderte, schwadronierten die Bürger und spendeten Kleider für die Lebenshilfe und Kindergärten.
        Liegt es an mangelnder Aufklärung oder ist es schlicht Borniertheit im selbstgefälligen Gutmenschtum mit Scheuklappen vor den Augen?
        Wollen diese Leute aufgeklärt werden?
        Wer argumentiert, lernte ich, wird selbst ein Farbiger, ein Ausländer, ein Ausgegrenzter.
        Niemand von denen trug Springerstiefel oder hatte eine ‚Glatze’…
        Es müssen keine Klischees her, um rechts nur noch die Wand neben sich zu haben!
        Die Glatze sitzt unter den Haaren…

        Gefällt mir

      2. Ich denke ich weiß genau was du meinst. Und es ist wohl tagesformabhängig, wie drauf reagiert wird. Manchmal geht es dir am Arsch vorbei. Manchmal macht es wütend und manchmal auch traurig.

        Was ich ganz wichtig fand was du unter anderem schriebst, die Glatze sitzt unter den Haaren. Und auf den ersten Blick nicht erkennbar.
        Das du das übrigens so lange dort ausgehalten hast, wow… Ich glaub ich hätte das nicht geschafft 😦

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s