10 Wörter, eine Geschichte…. heute, Sir Walter.

 

1.Aprikose
2.Ozean
3.Gothik
4.Seide
5.Anthony Hopkins
6.Zeit
7.Perle
8.Südafrika
9.heimelig
10.Abschied

Sir Walter, so nannte man ihn im Viertel, war nicht nur stadtbekannt um seiner Kunst willen, die ihm die Menschen, weit über die Landesgrenzen von Vorstadt quasi aus den Händen rissen, nein er hatte einfach seinen Namen, als alter Seebär mit täglich ner Buttel Rum in der Hand, wegen seiner doch immer sehr dekadenten Art bei all dem was er tat.

Und das war eine Menge. Dachte man im ersten Moment, der Alkohol wäre seine große Liebe, so irrte man sich gewaltig. Sicher gab es wenige Augenblicke in denen Sir Walter mal so ganz bei 0,0 Promille war, aber das machte nichts. Und ihm schon gar nicht. Seine eigentliche große Liebe war weit weit weg, fern gen Sonnenaufgang, über den Ozean. Ja, seine Perle lebte in Südafrika. Sie war der Grund, nein, seine Muse, sein Antrieb der sein Herz schlagen lies. Für sie stand er morgens, egal wie dick sein Schädel war pünktlich um acht Uhr auf und schmiedete die schönsten Korsetts. Immer in Gedanken dabei an sie. Seine Korsetts waren Unikate, heiß begehrt und eins schöner als das andere. Die Damen der feinen Gesellschaft standen Schlange um seine eigenwilligen feinen geschmiedeten Schnürrleiber, verflochten mit feinster Seide zu ergattern. Und es kam nicht selten vor, das bei den dekadenten Fetischparties, häufig in Gothikstil in dunklen Gemäuern, fernab der täglichen Biedrigkeit, seine Visitenkarte die Dame wechselte und neue Aufträge seinen Arbeitstisch zierten.

Die Arbeit machte ihm Spaß, sofern ihm überhaupt etwas Spaß machen konnte, seit er damals vor langer Zeit, Abschied von seiner Holden nehmen musste. Und nicht unhäufig, saß er in seiner, für einen Säufer doch sehr heimeligen Stube, trank einen Martini, verziert mit einer Aprikose aus der Dose und dachte an die Zeit, als noch sein Herzblatt seinen Schoß schmückte. Und nicht sein alter Kater Anthony, aber bitte ohne Hopkins.

 

Schreibzeit 12 Minuten – unlektoriert – wie eh und jeh…

Advertisements

13 Kommentare

  1. Endlich geschafft.

    Frau Zerberus

    Ist sie eine Frau hat sie die Haut einer Aprikose.

    Männer wie Anthony Hopkins findet sie interssant.

    Sie lebte schon zur Zeit der Gothik.

    Auch in Südafrika war sie schon auf der Jagd; das Wild hat sie natürlich verschont.

    Sie liebt Seide auf nackter Haut.

    Auf Ihrer Reise durch die Zeit überquerte sie schon häufig den Ozean.

    Sie trägt ein Piercing, in Form einer Perle.

    Sie liebt es heimelig.

    Und von mancher Liebe musste sie schon Abschied nehmen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s