Schmetterling in spe

Zum Weltretten hat der morgendliche Spaziergang nicht gereicht, aber immerhin zur Rettung eines wundervollen Exemplares Raupe mit Sturmfrisur.

Vor allem da sie mich schon an den Anblick morgens im Spiegel erinnert.

Dennoch selten so ein charmantes kleines Raupenvieh getroffen. Was für ein kleines Wunder der Natur. Back to the „Hans guck in die Luft/Boden“ kann Leben retten 🙂

Raupe-1

 

20140802_084136(2)

 

Advertisements

9 Kommentare

  1. Eine schöne Allegorie oder Metapher (ist zulange her, als ich das lernte).

    Frau hat es nicht zugegebenermaßen leicht. Sie muss vielen Raupen, bei ihrer langen, aufwändigen und äußerst komplizierten Entwicklung, helfen, ein wunderbarer Schmetterling zu werden; sie muss viele Frösche küssen, bis sie denjenigen geküsst haben, aus dem Dank ihrer Handlung ein wundervoller Prinz entsteht.

    Gefällt mir

  2. Hüte, hüte den Fuss und die Hände, eh du berührst das ärmste Ding,
    denn du zertrittst eine hässliche Raupe und tötest den schönsten Schmetterling!

    … T. Strom … daran muss ich immer denken, wenn ich eine Raupe sehe, wobei diese ja auch richtig hübsch ist, finde ich! 🙂

    Gefällt mir

  3. Bravo, Verehrteste! Ich bin auch so eine Guckaufdenbodenhänsin, kein Wunder bei meiner Schneckchenliebe. Danke für’s Sturmfrisurteilen und ein Bonfortionöswochenende wünsche ich Ihnen, herzlichst, Ihre Frau Knobloch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s