Plastik Fantastik

10441031_717587208330694_91912273924806385_n

Ich habe einen Hund. So weit so gut.

Hundesteuer zahle ich. Selbstverständlich, nachdem ein aufmerksamer Nachbar meine vierbeinige Freundin postalisch dem Finanzamt vorstellte. So weit so gut.
Jetzt macht die Kleine 1-2 mal am Tag ein großes (kleines) Geschäft und ich sammel (mehr oder weniger) brav die kleinen Kackhaufen ein. In einen Plastikbeutel. Rege mich über in Plastik eingepackte Auberginen bei Rewe auch und fülle ihren minimalistischen Kackhaufen selber ab. Gleichzeitig kaufe ich Pinguinscheiße und dünge damit meinen Rasen. Mein brav getrennter Plastikmüll geht mit dem nächsten Flieger nach Indonesien, sollen die sich doch um meinen Müll kümmern. So läuft das in Deutschland.

Hätte ich Zeit und Energie, würde ich längst eine Petition einreichen, dass die Stadtgemeinden von der Hundesteuer dem Hundehalter biologisch abbaubare Beutel austeilt. Wäre nur fair. 150 Euro zahle ich im Jahr an Steuern für 5 Kilo Hund.

An den Seen sind ab Oktober die Mülleimer abgebaut. Ich fülle also Hundekacke in einen Plastikbeutel, fahre diesen brav nach Hause und entsorge ihn dort. Nein. das mache ich im Herbst nicht mehr. Sie darf an den See kacken, oder an einen Baum im Park. Ich fülle nix mehr ab und schleppe nichts mehr durch die Weltgeschichte. So.

Werbeanzeigen

Richtig cool. Nicht nur das wir ne Menge Spaß vor ein paar Tagen hatten, jetzt dürfen wir sogar bis zu den Ferien zuhause bleiben. Bei Mama. Und Papa.
Nach den Ferien schauen wir mal, was so kommt. Vielleicht finden wir ja in bis dahin noch die eine oder andere, die wir ins nächste Gebüsch ziehen können. Das Leben ist schön.

Diese Jungs gehören in eine geschlossene Anstalt. Mit Therapien und selbstverständlich Beschulung. Mindestens für mehrere Jahre. Ich verstehe in keinster Weise die Entscheidung Sexualstraftäter, egal welchen Alters nach Hause gehen zu lassen.
Das. Ist. Nicht. Richtig.

Wir hängen mal ein bisschen ab, haben Langeweile und brauchen ein bisschen Spaß. Mensch, da kommt doch so ne Alte um die 14 genau richtig. Ficken sie mal richtig durch. Sie weint und wehrt sich. Soll den Kopf dicht machen und nicht rumheulen. Teilen diesen großartigen Spaß gemeinsam und später helfen wir Mama beim Abwasch. Freuen uns des Lebens, was wir heute doch für einen Spaß haben.
Morgen gehen wir wieder in die Schule und lernen das Einmaleins. Mehr geht in unseren Kopf noch nicht rein. Martin Luther King wird dann in der dritten Stunde unterrichtet.
Wir sind zwischen 12 und 14. Und wir nehmen uns was wir wollen.

Manchmal hasse ich unser Rechtssystem.
Der Täterschutz bei Minderjährigen. Einfach so völlig unverständlich.